chinas betonköpfe !

                        PARLAMENTSWAHLEN IN HONGKONG

War einmal britische Kronkolonie, zumindest lebten die Einwohner der Millionenmetropole, was ihre geistige Freiheit betraf, vor der kommunistischen Übernahme wesentlich UNABHÄNGIGER. Niemand war von ÄNGSTEN geplagt seine politische Auffassung auch öffentlich in Presse, Rundfunk & Fernsehen kund zu tun. Die Meinungsfreiheit war in diesem asiatischen Teil der Welt genauso garantiert und frei wie im Mutterland Grossbritannien selbst.

Die kommunistischen Betonköpfe Chinas haben es nunmehr geschafft, dass Angst und Denunziantentum die Oberhand in Hongkongs Metropole Einzug hielt. Das Massaker 1989 auf dem Platz des HIMMLICHEN FRIEDENS für die einzig die KP Chinas verantwortlich zeichnete & viele hundert Tote forderte, bleibt unvergessen. Die Erinnerung an ungezügelter brutaler Übergriffe würden die Kommunisten gerne ungeschehen machen. Die Bevölkerung der ehemaligen Kronkolonie befindet sich wie ich glaube zur Zeit in einer Phase bleiernder Sprachlosigkeit, die auch gemeinhin als Friedhofsruhe bezeichnet wird.  Ansonsten fällt mir in diesem Zusammenhang der 17 Juni 1953 ein. 

Auch in der DDR war es im nachhinein bis zu ihrem bitteren Ende 1989 gefährlich an die Geschehnisse jener Tage im Juni zu erinnern, wie es jetzt ja offensichtlich auch in Hongkong der Fall zu sein scheint !  

Seepark den 26. Dez. 2021 

 

         kommunisten und der Herbst 1989 !

             DIE SUCHE NACH DEM LICHT IN DER DUNKELHEIT !

                        ERICH MIELKE, MEISTER DER ANGST !

An dieser Stelle zitiere ich mal den Chef der Stasi (MInister für Staatssicherheit)

Erich Mielke "wenn es nach mir gegangen wäre Genossen, würde die Deutsche Demokratische Republik noch heute existieren" Es fällt nicht schwer sich vorzustellen, wie es nun wunschgemäß bei Mielke hätte laufen sollen.

Er strebte offensichtlich die CHINESISCHE Lösung an, mit TOTEN und VERLETZTEN. Verhaftungen an Ort und Stelle für jeden Bürger sichtbar, ANGST hätte sich wie eh und je verbreitet, jeden Widerstand im Keime gerade auch öffentlich zu ersticken, die Pläne zur Internierung lagen jedefalls bereit.  Die vermeintlichen Rädelsführer als angebliche Konterrevolutionäre zu entlarfen und für lange Zeit wegzusperren, so geht Kommunismus. Allerdings ist es zum Glück anders verlaufen, Gorbatschow erklärte, die sowjetischen Truppen und Panzer stünden diesesmal nicht zur Verfügung, "Genossen regelt das unter EUCH". Die Proteste im Land wurden immer heftiger, letztlich befanden sich HUNDERTTAUSENDE auf den Straßen. Derartige Massen konnte man nicht mehr durch ANGST & Einschüchterungen beeindrucken, für eine gewaltsame Lösung (China) war es nun zu spät. DDR Bürger trugen ihre neu erworbene erstrtrittene Freiheit erhobenen Hauptes in die DEUTSCHE Einheit, jedenfalls galt das für die große Mehrheit der 17 Millionen !!! Übrigens: Es gab über 90.000 hauptamtlich bezahlte Stasileute, nicht zu vergessen jene 180.000 "Freiwillige" Gummiohren Spitzel, oder auch als inoffizielle Mitarbeiter (IM) hinreichend bekannt. Die DDR leistete sich auf die Bevölkerung bezogen den größten Geheimdienst der Welt. Ihre wichtigste Aufgabe sahen sie in der Bespitzelung der eigenen Bürger. Hatten sie erst einmal den vermeintichen "Feind" ausgespäht, bestand ihre Aufgabe darin, diesen Menschen zu ZERSETZEN. Es wurden Legenden und Lügen in die Welt gesetzt, um zB den beruflichen Werdegang zu zerstören. Stellte man einen Ausreiseantrag wurde der Bürger mit Kriminellen auf eine Stufe gestellt. Nicht selten trieb man diese Menschen auch privat in eine äußerst missliche Lage. Als letztes Mittel versuchte man vielleicht in einer politisch heiklen Situation sich durch Flucht der Allmacht des Staates zu entziehen, oder sei es auch nur um den Staat aus freiem Entschluss verlassen zu wollen, sich einfach die Welt (junge Bürger) anzuschauen. Meistens mißlang der "Durchbruch" und man wurde an der innerdeutschen Grenze gestellt, für Jahre hinter Gitter gebracht oder aber auch an der "Staatsgrenze der DDR" so ihr offizieller Sprachgebrauch ERSCHOSSEN bzw durch Minen & Maschinengewehrkugeln zerfetzt.

Eine 1364 km lange verminte innerdeutsche Menschenverachtende Grenze, so stellte sich der real existierende Sozialismus dar. Das was ich hier berichte ist durch schriftliche Hinterlassenschaften der DDR unwiderlegbar, zB  dass es im ehemaligen Bezirk Magdeburg niemals (Berichtszeitraum) einen echten Spionagefall gab. Damit will ich zum Ausdruck bringen, dass sich die STASI vorallem einzig mit dem eigenen Volk beschäftigte. Vonwegen Schild und Schwert der Partei, in jedem Fall diente es dem MACHTERHALT der Funktionäre. Vielleicht noch eine Anmerkung zu Markus Wolf, verantwortlich für den Auslandsgeheimdienst, wie kann es sein, dass ein derart intelligenter Mensch sich letztlich sehenden Auges für die Unterdrückung der eigenen Bevölkerung bis zuletzt missbrauchen liess ? ich verstehe es jedenfalls nicht. Nehmen wir zB Alexander Schalck Golodkowski, erster Devisenbeschaffer der DDR, er war ein Schlitzohr, solche Typen finden sich in jeder Gesellschaftsordnung zurecht, ganz sicher auch in dieser !!! 

Seepark, den 28. Dezember 2021

                                            Die Welt der TRÄUME !

                                         In der Ruhe liegt die Kraft !

        Wenn das huhn den fuchs bedroht !

           AUTOR des OBENGENANNTEN TITELS: HERR BLINKEN !!!

US - Aussenminister Antony Blinken: Russland (Huhn) versucht der Welt gerade zu erklären, dass von der Ukraine (Fuchs) eine Bedrohung ausgehe, Kiew spiele mit dem Feuer, weshalb er (Putin) ein derartiges Säbelrasseln vor seiner Haustüre nicht dulde. Außerdem befürchte man, dass Silenskyj der Nato beitreten könne. Meiner Meinung nach wäre genau dieser Schritt ausgesprochen unklug und gefährlich. Des Präsidenten Reaktion:

Verdichtung zusätzlicher Truppen (100.000) und Kriegsgerät an Russlands Westgrenze. Über eventuell' weiter fortlaufende Maßnahmen zB Einmarsch in Selenkyjs Reich mag ich nicht spekulieren. Natürlich ist bekannt, dass die Ukraine nicht nur durch die USA mit modernster Waffentechnik AUFGERÜSTET wurde !!!  Die Amerikaner mit ihren verbündeten Nato-Staaten werden sich aber hoffentlich vorerst hüten, sich noch einmal soweit aus dem Fenster zu lehnen. An die letzte bittere Niederlage der Alliganz in Afghanistan, ist die Erinnerung jedenfalls noch recht wach !!!   

Seepark den 08. Januar 2022

                Der zur Tradition gewordene allmontagliche Spaziergang !

                      aber bitte ohne nazis !

                              QUERDENKER & REICHSBÜRGER

    " der nato-beitritt der ukraine ist nicht                                      verhandelbar "

Das weiß Putin sehr genau, deshalb baut er ja an der ukrainischen Grenze seit Jahren einen Popanz auf. Im Donbass (Ukraine) herrscht KRIEG, seit 2014 starben bisher über 13.000 Menschen. Mit der Annexion der Krim 2014 ist dem Präsidenten sogar das Kunststück gelungen, eine satte Mehrheit der  Bevölkerung auf sich zu vereinen. Es gab Wahlgeschenke, beispielsweise Rentenerhöhung & allerlei andere nette Sachen. Nun denke ich, Putin träumt von der "HEIMHOLUNG" der UKRAINE ins Mutterland. Zu Zeiten des

"kalten Krieges" bezeichnete man ein solches Verhalten als das was es war:                                                 REVANCHISMUS !!!

Und darum geht's:

                 DAS RAD DER GESCHICHTE ZURÜCKZUDREHEN !!!

    Für Geschichtsvergessene: Die SU hörte im Dez '91 auf zu existieren !!!

                   sowjetunion / russland 

                         PUTIN beklagt den Zerfall seines Landes:

                "ALS GRÖSSTE GEOPOLITISCHE KATASTROPHE" 

                                      des 20. Jahrhunderts !

Seepark, 13. Januar 2022

Willi Gallasch

Ortschaften u. Gebiete

Franzigmark

Petersberg

Neuragoczy

"Brachwitzer Alpen"

Saaleaue,Seepark

Wettin

Lettewitz

Salzmünde

Krosigk

Kloschwitz

Friedeburg

Mücheln

Heide

Lieskau

Zaschwitz

Lettin

Peißnitzinsel

Döblitz

Pfützthal

Zappendorf

Köllme

Bennstedt

Quillschina

Benkendorf

Gödewitz

Dölau

Bereich Heidebahnhof

All' diese Orte werden mit

dem E-Fahrrad abgefahren,

natürlich ist die Kamera dabei. 

Die für mich relevanten Motive

liegen fast immer zwischen den

Dörfern,fernab jeder Straße.